blumenwissen.com

 

    Home Zimmerpflanzen Sukkulenten Balkonpflanzen Gartenpflanzen
                                                  Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz

 

    Allgemeine Pflegehinweise
   Substrat
   Standort
   Gießen
   Umtopfen
   Kakteenpflege
   Mond und Pflanzen
   Pflanzen vermehren
   Forum

   nützliche Webseiten

 
 
 

 

 

Petunia

Petunie, Petunien, Hängepetunie

Diese einjährige Pflanze gehört zur Familie der Nachtschattengewächse  (Solanaceae).  Bei richtiger Pflege blühen Petunien von Juni bis zu den ersten Frösten. Es gibt unzählige Sorten in den verschiedensten Farben und Formen, sowie  stehende und hängende Varietäten.  Die kleinblumigen Calibrachoa-Hybriden, auch Zauberglöckchen genannt, gehört auch zu den Petunien. Diese haben eine deutlich kleinere und etwas längliche Blüte.

Pflege:

Petunien sind eigentlich recht pflegeleicht. Sie benötigen einen vollsonnigen, geschützten Platz, das ist der Garant für eine reiche Blüte. Auch regelmäßiges Düngen und Wässern ist enorm wichtig für eine anhaltende Blüte.

Petunien haben einen hohen Wasserbedarf. Grundsätzlich sollte kalkarmes Wasser verwendet werden, wenn möglich sogar Regenwasser.  Um einer Chlorose vorzubeugen sollte im Fachhandel ein Pflanzensubstrat mit niedrigen   ph- Wert bevorzugt werden.

Da sie einen sehr hohen Nährstoffbedarf hat, müssen sie wöchentlich mit Dünger versorgt werden. Dieser sollte einen hohen Phosphorgehalt aufweisen.

Verblühte Blüten müssen entfernt werden, um den Samenansatz zu verhindern. Der, der Pflanze nur unnötig Kraft kosten würde.

Petunien können auch selbst durch Samen herangezogen werden. Diese sollten schon im Februar bei einer Temperatur von ca. 20 Grad ausgesät werden. Sobald keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind können diese in Abstand von 20 bis 30 cm ausgepflanzt werden.

 

                          

                         

 

 

 

© 2008-2018 by www.blumenwissen.com    Infos unter Impressum