blumenwissen.com

 

    Home Zimmerpflanzen Sukkulenten Balkonpflanzen Gartenpflanzen
                                                  Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz

 

    Allgemeine Pflegehinweise
   Substrat
   Standort
   Gießen
   Umtopfen
   Kakteenpflege
   Mond und Pflanzen
   Pflanzen vermehren
   Forum

   nützliche Webseiten

 
 
 

 

 

Tagetes

Studentenblume, Sammetblume, Totenblume, türkische Nelke 

Tagetes stammen aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae), ihr Ursprungsgebiet ist  Mexiko und Mittelamerika. Diese Zierpflanze ist  eine sehr beliebte Sommerblume, die oft Verwendung  in Beeten und  Balkonkästen findet. Die Sortenvielfalt ist sehr groß, daher sind sie in den verschiedensten Farben und Formen erhältlich. Es handelt sich hierbei um eine sehr robuste und wiederstandsfähige Pflanze. Sie hält mit ihrem starken Duft sogar den Schädling "weiße Fliege" fern.

Pflege:

Tagetes werden einjährig kultiviert und benötigen einen sonnigen Platz. Viel Sonnenlicht wirkt sich förderlich auf die Blütenbildung aus. Diese beginnt mit Mai und erstreckt sich über den ganzen Sommer. Wenn man die verwelkten Blüten regelmäßig entfernt, blühen sie noch üppiger.

Diese nicht winterharte Pflanze ist anspruchslos und gedeiht in fast jeden Gartenboden. Sie sollten in einem Abstand  von 18 bis 30 cm (je nach Sorte) gepflanzt werden. Der Boden wird mäßig feucht gehalten und sollte nicht zu nährstoffreich sein.

Tagetes können direkt in den Garten ab Ende April gesät  oder ab Anfang März vorgezogen werden. Letztere müssen sobald sie eine Höhe von 3 bis 4 cm erreicht haben pikiert werden. Sobald keine  Frostgefahr mehr besteht  kann man sie auspflanzen. Das Saatgut kann problemlos  von abgeblühten Pflanzen geerntet werden, diese keimen recht zuverlässig.

 

 

 

 

© 2008-2018 by www.blumenwissen.com    Infos unter Impressum