blumenwissen.com

 

    Home Zimmerpflanzen Sukkulenten Balkonpflanzen Gartenpflanzen
                                                  Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz

 

    Allgemeine Pflegehinweise
   Substrat
   Standort
   Gießen
   Umtopfen
   Kakteenpflege
   Mond und Pflanzen
   Pflanzen vermehren
   Forum

   nützliche Webseiten

 
 
 

 

 

Cereus hildmannianus

Cereus, Säulenkaktus

Der Säulenkaktus ist in Südamerika beheimatet und gehört zur Familie der Cactaceae. In seiner Heimat kann er bis zu 15 Meter hoch werden. Bei sehr alten Exemplaren bilden sich von Juni bis September  große weiße Blüten,  diese öffnen sich meist in der Nacht. Typisch für diesen Kaktus ist sein säulenartiger, reichverzweigter Wuchs.

Pflege:

Cereus braucht einen sonnigen Platz, um sich wohl zu fühlen. Ideal wäre ein regengeschütztes Plätzchen im Freien, dort wächst er deutlich besser.

Da er als sukkulente Pflanze Wasser speichern kann, benötigt er nur wenig Wasser. Bevor erneut gegossen wird, sollte das Substrat etwas antrocknen. Staunässe verträgt er nicht!  Im Sommer wird mehr gegossen, zur Winterzeit bei kühlem Stand muss er trocken gehalten werden, da es sonst  leicht zu Fäulnis kommen.  

Da es sich um einen frostempfindlichen Sukkulenten handelt, sollte er vor den ersten Nachtfrosten wieder ins Haus geholt werden, um Kälteschäden zu vermeiden.

Umgetopft wird je nach Bedarf, ist aber sicherlich nicht jedes Jahr notwendig. Dafür sollte ein gut durchlässiges Substrat, wie z. B. Kakteenerde oder Blumenerde mit reichlich Sand gestreckt, verwendet werden.

Gedüngt wird über dem Sommer mit stickstoffarmen Düngemittel, im Abstand von 2 bis 3 Wochen.
Vermehren kann man den Säulenkaktus recht einfach, indem man Stecklinge gut abtrocknen lässt und diese dann in sandiges Erdgemisch steckt. Dies geschieht am besten in den Sommermonaten
.

 

 

 

© 2008-2018 by www.blumenwissen.com    Infos unter Impressum