blumenwissen.com

 

    Home Zimmerpflanzen Sukkulenten Balkonpflanzen Gartenpflanzen
                                                  Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz

 

    Allgemeine Pflegehinweise
   Substrat
   Standort
   Gießen
   Umtopfen
   Kakteenpflege
   Mond und Pflanzen
   Pflanzen vermehren
   Forum

   nützliche Webseiten

 
 
 

 

 

Echeveria lilacina

Echeverie, Echeveria

Echeveria  ist in Amerika beheimatet  und stammt aus der Familie der Crassulaceae. Es gibt über 150 Arten. Ihre Wuchsform ist rosettenartig  und  sie bleibt niedrig. Echeveria lilacina ist eine sehr robuste und dankbare Zimmerpflanze, wenn sie mäßig gegossen wird.

Pflege:

Echeveria lilacina  braucht einen sonnigen  und hellen Platz. Besonders  gut gedeiht sie, wenn sie im Sommer ein  regengeschütztes Plätzchen im Feien bekommt. Da es sich hierbei um eine nicht winterharte Pflanze handelt, muss sie im Herbst wieder ins Haus geholt werden.  Die Überwinterung sollte kühl erfolgen, bei einer Temperatur um die 10 Grad. Dabei sollte sie fast  trocken gehalten werden. Ein zu warmer Winterstandort kann zu Geilwuchs führen. Dabei reckt sich die Pflanze nach dem Licht  und bildet ein dünnes Stämmchen.

 Die Pflanze benötigt wenig Wasser, man sollte darauf achten dass, das Substrat nicht permanent  nass ist. Auf Staunässe reagiert sie sehr empfindlich! Erneut gegossen wird erst dann, wenn das Substrat ziemlich trocken geworden ist.

Während der Hauptwachstumszeit von April bis September kann man Echeveria lilacina alle 14 Tage mit Kakteendünger versorgen werden.

Umgetopft wird je nach Bedarf, ist aber sicherlich nicht jedes Jahr notwendig. Dafür sollte ein gut durchlässiges Substrat, wie z. B. Kakteenerde oder Blumenerde mit reichlich Sand gestreckt, verwendet werden.

Die Vermehrung erfolgt am besten durch das Abnehmen der Tochterrosetten.

 

 

 

© 2008-2018 by www.blumenwissen.com    Infos unter Impressum