blumenwissen.com

 

    Home Zimmerpflanzen Sukkulenten Balkonpflanzen Gartenpflanzen
                                                  Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz

 

    Allgemeine Pflegehinweise
   Substrat
   Standort
   Gießen
   Umtopfen
   Kakteenpflege
   Mond und Pflanzen
   Pflanzen vermehren
   Forum

   nützliche Webseiten

 
 
 

 

 

Echinocactus grusonii

Schwiegermuttersitz, Schwiegermuttersessel, Schwiegermutterstuhl, Goldkugelkaktus

Echinocactus grusonii stammt aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae) und ist in Mexiko beheimatet. Im Volksmund wird er auch  Schwiegermutterstuhl, Schwiegermuttersitz genannt und ist einer der schönsten Kugelkakteen. Große Exemplare können in ihrer Heimat einen Durchmesser bis zu 80cm und eine Höhe von 1,30m erreichen. Bei uns kultiviert bleiben sie jedoch sehr viel kleiner.

 

Pflege:

Alle Echinocateen verlangen während der sommerlichen Wachstumsperiode hohe Wärme und viel Sonne. Übersommern kann der Echinocactus grusonii an einem vor Regen geschützten Plätzchen im Garten oder auf dem Balkon. Dort gedeiht er deutlich besser. Sinken die Temperaturen im Herbst muss er wieder ins Haus geholt werden, um Kälteschäden zu vermeiden. Im Winter benötigt er kühle Temperaturen, diese sollten bei 8 bis 10C° liegen. Es ist darauf zu achten, dass bei kühlem Stand das Substrat vorher vollständig abgetrocknet ist, sonst kann Fäule auftreten. Auch im Winter muss  Echinocactus grusonii an einem sehr hellen bis sonnigen Platz stehen.

 Das richtige Gießen ist wie bei allen Sukkulenten sehr wichtig.  Der Schwiegermuttersitz sollte sparsam gegossen werden. Bis zur nächsten  Wassergabe darf die Erde komplett austrocknen. Gießen ab August allmählich einstellen. Ab März langsam wieder beginnen.

 Wegen Brüchigkeit der Wurzeln, sollte ein Umtopfen nur, wenn unbedingt notwendig, vollzogen werden. Im Frühjahr kontrolliert man die Wurzelbildung. Nur wenn der Topf gut durchwurzelt ist wird in einem flachen Gefäß  umgetopft. Man achte unbedingt darauf, dass das Gemisch locker und gut wasserdurchlässig ist. Als Substrat ist Kakteenerde oder Blumenerde mit Sand gestreckt geeignet.

Das Vermehren durch Samen ist schwierig und sollte dem Gärtner überlassen werden.

 

 

 

 

 

© 2008-2018 by www.blumenwissen.com    Infos unter Impressum