blumenwissen.com

 

    Home Zimmerpflanzen Sukkulenten Balkonpflanzen Gartenpflanzen
                                                  Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz

 

    Allgemeine Pflegehinweise
   Substrat
   Standort
   Gießen
   Umtopfen
   Kakteenpflege
   Mond und Pflanzen
   Pflanzen vermehren
   Forum

   nützliche Webseiten

 
 
 

 

 

Bougainvillea

Bougainvillea glabra, Drillingsblume, Wunderblume

 Bougainvillea stammt aus  Brasilien und ist  heute im milden Mittelmeerraum sehr verbreitet. Dort sieht man sie oft als Strauch im Garten gepflanzt. Sie wird im Volksmund auch Drillingsblume und Wunderblume genannt. Es handelt sich um ein immergrünen Kletterstrauch, der je nach Art in den verschiedensten Farben blüht. Bei den  sogenannten Blüten handelt es sich eigentlich um Hochblätter.

Pflege:

Bougainvilleen benötigen einen hellen bis vollsonnigen Platz, dass ist der Garant für eine reiche Blüte. Im Sommer stellt man sie am besten auf den Balkon oder an einer windgeschützten Stelle im Garten. Bougainvilleen stehen gerne warm, je wärmer der Sommer, desto besser!

Wird sie im Zimmer kultiviert benötigt sie viel frische Luft.

Bei drohendem Nachtfrost muss sie wieder ins Haus holen werden. Die Überwinterung erfolgt am besten kühl bis kalt, aber frostfrei. Meist führt dieser kühle Stand zu Blattfall, was durchaus normal ist. Daher empfiehlt sich ein Rückschnitt vor dem Einzug ins Winterquartier.

Man kann sie aber auch vor Austriebsbeginn im zeitigen Frühling ( am besten Anfang Februar bis März), radikal zurückschneiden. Ungeschnitten bilden Bougainvilleen meterlange Triebe und blühen weniger.

Im Frühjahr sollte man die Pflanze so früh als möglich ins Freie stellen, an geschützter, schattiger Stelle zum Eingewöhnen.

Bougainvilleen werden zurückhaltend gewässert, da die Wurzeln keine ständig nasse Erde vertragen. Das Gießwasser sollte kalkfrei sein.

Ab März, wenn sich die ersten Neutriebe zeigen. kann die Pflanze alle 14 Tage mit Volldünger versorgt werden.

Bildet eine Bougainvillee zwar sattgrüne, gesunde Blätter und jede Menge Triebe, aber keine Blüten, ist oft ein zu groß gewähltes Pflanzengefäß die Ursache.

Die Vermehrung erfolgt bei einer Bodentemperatur von 25 C° durch Kopfstecklinge von nicht verholzten Trieben. Bewurzelungspulver ist empfehlenswert.

 

 

 

© 2008-2018 by www.blumenwissen.com    Infos unter Impressum