blumenwissen.com

 

    Home Zimmerpflanzen Sukkulenten Balkonpflanzen Gartenpflanzen

 

    Allgemeine Pflegehinweise
   Substrat
   Standort
   Gießen
   Umtopfen
   Kakteenpflege
   Mond und Pflanzen
   Pflanzen vermehren
   Forum

   nützliche Webseiten

 
 
 

 

 

Cymbidium

Cymbidium-Orchidee, Kahnorchidee

Es gibt ca. 50 verschiedene Arten und unzählige Hybriden.  Alle stammen aus dem tropischen Asien. Sie haben einen staudenartigen Wuchs und können eine stolze Höhe von 50 bis 100 cm erreichen. Cymbidium devonianum ist eine der kleinwüchsigen Formen. Cymbidium ist für Kalthauskultur gut geeignet und bildet  von Frühjahr bis in den Sommer ihre Blüten, diese sind  rosarot, gelb, grün, weiß oder rot. Die Blüten  erscheinen recht zahlreich und duften stark.  Sie öffnen sich von unten nach oben, dies geschieht über mehrere Wochen.

Pflege:

Cymbidium braucht  ganzjährig einen hellen Platz, ohne pralle Sonne.

Im Sommer kann Cymbidium  auch gerne ins Freie. Dort gedeiht sie  deutlich besser. Auch der Blütenansatz wird durch einen Freilandaufenthalt gewährleistet, denn der Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht fördert die Blühwilligkeit.

Sinkt die Temperatur in der Nacht unter 8 Grad ab, sollte sie wieder ins Haus geholt werden.  Im Winter muss sie kühl stehen bei einer Temperatur von  12 bis 16 Grad und sollte dann auch wenig Wasser bekommen. Während der Wachstumszeit braucht sie reichlich, kalkfreies, temperiertes  Wasser. Vor einer erneuten Wassergabe sollte das Substrat ein wenig angetrocknet sein. Bei permanent nassem Substrat kommt es leicht zu Fäulnis.

 Bei ganzjähriger Zimmerkultur muss für viel Frischluft gesorgt werden.

Cymbidium braucht hohe Luftfeuchtigkeit, deshalb sollte sie regelmäßig mit temperiertem  Wasser besprüht werden.

Gedüngt wird während der Wachstumszeit von April bis September alle 14 Tage mit Orchideendünger.

Umgetopft wird nur wenn das alte Gefäß  zu klein geworden ist, alle 2 bis 3 Jahre genügen. Es sollte ein strukturstabiles und luftdurchlässiges Substrat verwendet werden.

Die Vermehrung erfolgt durch Teilung großer Exemplare. Dies geschieht nach der Blüte. Mann nimmt hierfür ein scharfes Messer und teilt die Orchidee so, dass jeweils mindestens 2 Pseudobulben  und genügend  Wurzeln vorhanden sind. Dann topft man die Teilstücke in frisches Substrat.  Mit dem Gießen muss man am Anfang vorsichtig sein. Einmal pro Tag sollte die Pflanze mit Wasser besprüht werden.

 

 

 

© 2008-2010 by www.blumenwissen.com    Infos unter Impressum