blumenwissen.com

 

    Home Zimmerpflanzen Sukkulenten Balkonpflanzen Gartenpflanzen
                                                  Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz

 

    Allgemeine Pflegehinweise
   Substrat
   Standort
   Gießen
   Umtopfen
   Kakteenpflege
   Mond und Pflanzen
   Pflanzen vermehren
   Forum

   nützliche Webseiten

 
 
 

 

 

Euphorbia pulcherrima

Weihnachtsstern, Poinsettie

Der Weihnachtsstern stammt aus der Familie der Wolfmilchgewächsen und ist in vielen Farbvarianten  erhältlich. Hierbei handelt es sich nicht um richtige Blüten, sondern um sogenannte Hochblätter,  auch Brakteen genannt. Sowohl als Mini, Busch oder Hochstamm verschönert  der Weihnachtsstern unsere Winterzeit. Ursprünglich stammt er aus Mexiko und wächst dort so zahlreich.

 

Pflege:

Leider wird die Pflanze oftmals nach der Weihnachtszeit weggeworfen, obwohl es sich nicht um eine einjährige Pflanze handelt. Bei richtiger Pflege blüht sie jedes Jahr erneut. Dazu sollte der Weihnachtsstern nach der Blüte auf 15 cm zurückgeschnitten  und in frisches Substrat umgetopft werden. So kann man ihn  zu einem kompaktem Wuchs anregen. Nur 3 bis 5 Triebe belassen!  

Im Sommer kann man ihn an einem  geschützten Platz ins Freie stellen. Der Standort sollte hell sein,  aber ohne  praller  Mittagssonne .

Da es sich beim Weihnachtsstern um eine Kurztagspflanze handelt, muss man ihn nach der Sommerzeit für 8 Wochen täglich nur 10 Stunden Tageshelle aussetzen. Mehr Licht, sogar kurzfristiges Einschalten der Zimmerbeleuchtung verhindert die  Färbung der Hochblätter. Durch Anwendung dieser Technik kann man den Weihnachtsstern aber auch zu jeder beliebigen anderen Jahreszeit zur Blüte bringen. Die Durchschnittstemperatur im Winter beträgt zwischen 18 und 20 Grad.

Das Substrat sollte mäßig feucht gehalten werden. Während der Blütezeit gießt man etwas mehr.  Staunässe unbedingt vermeiden!

Gedüngt wird in der Wachstumszeit , alle 14 Tage mit Volldünger.

Die Vermehrung erfolgt durch Triebspitzen  im Sommer, ist aber etwas schwierig und sollte deshalb eher dem Gärtner überlassen werden.

 

 

 

 

© 2008-2018 by www.blumenwissen.com    Infos unter Impressum