blumenwissen.com

 

    Home Zimmerpflanzen Sukkulenten Balkonpflanzen Gartenpflanzen
                                                  Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz

 

    Allgemeine Pflegehinweise
   Substrat
   Standort
   Gießen
   Umtopfen
   Kakteenpflege
   Mond und Pflanzen
   Pflanzen vermehren
   Forum

   nützliche Webseiten

 
 
 

 

 

Ficus elastica

Gummibaum

Ficus elastica ist eine sehr beliebst  Zimmerpflanze und stammt aus der Maulbeergewächse (Moraceae). Sein Ursprungsgebiet ist Asien, dort   entwickelt  er sich zu prächtigen Bäumen die eine Höhe von 20 bis 25 Meter erreichen. Als Zimmerpflanze kultiviert bleibt er kleiner, füllt aber auch so manche Fensterbank voll aus. Der Gummibaum ist wohl der bekannteste  aus der Art der Ficus-Gewäche  und ist neben den grünen Formen auch in weißbunter  Musterung  verbreitet.

Pflege:

Der Gummibaum braucht  einen  hellen Standort, kommt  aber auch  mit wenig Licht aus, dann entwickelt er sich  jedoch nicht so gut.  Achtung: bei zu wenig Licht  fallen die Blätter ab. Pralle Mittagssonne  bitte vermeiden,  sonst kann es zu Verbrennungen an den Blättern kommen.

Das Übersommern im Freien wirkt sich allgemein ungünstig aus, da schon das Aus und Einräumen  eine schwere Störung für der Pflanze ist. Der Gummibaum sollte daher  einen hellen Dauerplatz im Zimmer erhalten. Das Tageslicht sollte immer von Oben auftreffen, denn sobald die Triebspitze ins Dunkle ( oberhalb der Fensteröffnung ) gerät, hört das normale Wachstum auf , und auch die unteren Blätter fangen an zu kümmern.

In der Wachstumsperiode braucht Ficus elastica eine Temperatur um 20 bis 25 Grad, während des Winters dürfen es ein paar Grad weniger sein,  jedoch möglichst nicht unter 12 Grad.

 Er braucht nur sehr wenig Wasser, das Substrat darf auf keinen Fall dauerhaft nass sein. In der kühlen Jahreszeit  von Oktober bis Februar das Wässern einschränken und nur mit Fingerspitzengefühl gießen. Gelegentliches besprühen mit temperierten Wasser tut der Pflanze sichtlich gut.

Die buntblättrigen Arten sind in allgemeinen empfindlicher, sie brauchen mehr Wärme, hohe Luftfeuchtigkeit und  einen sehr hellen Standort.                                

Umgetopft wird im Frühling nur bei völliger Durchwurzelung in nicht viel größere Gefäße. Dabei sollte nährstoffreiches Substrat verwendet werden.

Von März bis Oktober kann  der Gummibaum alle 14 Tage  mit Blattpflanzendünger versorgt werden.

Vermehrung gelingt am besten im Sommerhalbjahr aus Stecklingen von jüngeren Trieben. Die Schnittstelle antrocknen lassen, dann in ein Torf –Sandgemisch stecken, eine Folie darüberspannen  und gut verschlossen an einen hellen Platz stellen.

 

 

 

© 2008-2018 by www.blumenwissen.com    Infos unter Impressum