blumenwissen.com

 

    Home Zimmerpflanzen Sukkulenten Balkonpflanzen Gartenpflanzen
                                                  Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz

 

    Allgemeine Pflegehinweise
   Substrat
   Standort
   Gießen
   Umtopfen
   Kakteenpflege
   Mond und Pflanzen
   Pflanzen vermehren
   Forum

   nützliche Webseiten

 
 
 

 

 

Selaginella lepidophylla

 

Auferstehungspflanze, „Unechte Rose von Jericho“, Steppenläufer

 

 Selaginella lepidophylla  stammt aus der Familie der Moosfarngewächse  (Selaginellaceae).  Beheimatet ist sie in Wüstenregionen  von Texas, Mexiko und El Salvador. Dort  hat sie sich den extremen Bedingungen angepasst und kann daher ungewöhnlich lang im ausgetrockneten Zustand überleben. Bei Trockenheit zieht sie sich knäuelartig zusammen. Sobald der erste Regen fällt erwacht sie wieder zum Leben. Nach nur wenigen Stunden hat sie sich sternförmige entfaltet  und das erste Grün erscheint. Es handelt sich um eine sehr langlebige Pflanze die viele Monate ohne Wasser überlebt ohne abzusterben. Es gibt 3 bekannte Arten die als  Rose von Jericho bezeichnet werden. dabei handelt es sich um  Anastatica hierochuntica, Selaginella lepidophylla  und  Pallenis hierochuntica. Wobei  Anastatica hierochuntica die  echte Rose von Jericho ist.

 

Pflege:

 

Selaginella lepidophylla benötigt ganzjährig einen trockenen und warmen Standort. Damit die Pflanze “zum Leben erwacht“ muss sie in einem Gefäß, dessen Boden   mit Wasser gefüllt ist, gelegt werden.

 

 Kaum kommt die Pflanze mit Wasser in Berührung beginnt sie sich zu entfalten. Nach wenigen Stunden hat sie ihren  vollen Umfang erreicht und ihre „Äste“ sind saftig  grün geworden. Daher wird sie auch  Auferstehungspflanze genannt.

 

Man lässt Selaginella lepidophylla nicht länger als 10 Tage im Wasser stehen, denn permanente Feuchtigkeit führt mit Sicherheit zu Fäulnis. Danach muss die Pflanze vollkommen austrocknen und an einem warmen Ort aufbewahrt werden.

Dieser „ Auferstehungseffekt“ lässt sich beliebig oft wiederholen.  Wobei  das in ihrer  natürlichen Umgebung, durch die eintretende Regenzeit,  aber nur selten passiert.

 

 

 

 

 

© 2008-2018 by www.blumenwissen.com    Infos unter Impressum