blumenwissen.com

 

    Home Zimmerpflanzen Sukkulenten Balkonpflanzen Gartenpflanzen

 

    Allgemeine Pflegehinweise
   Substrat
   Standort
   Gießen
   Umtopfen
   Kakteenpflege
   Mond und Pflanzen
   Pflanzen vermehren
   Forum

   nützliche Webseiten

 
 
 

 

 

Tacca chantrieri

Tacca, Fledermausblume, Teufelsblume, Dämonenblüte, Fledermauspflanze

Tacca chantrieri aus der Familie der Taccaceae, stammt aus Südostasien und ist dort in Höhenlagen bis zu 1300 Metern verbreitet. Es handelt sich hierbei um eine rhizombildende, mehrjährige, immergrüne Pflanze. Sie besticht durch  ihre ungewöhnliche  Blütenpracht, aus der fadenförmige Hochblätter herauswachsen. Die Blüten erscheinen bei guter Pflege  im Frühjahr und erfreuen uns für vier bis sechs Wochen. Tacca chantrieri erreicht  eine Höhe von 80 bis 110 cm.

Pflege:

Ein heller bis halbschattiger Platz ist für Tacca chantrieri am besten geeignet. Direkte Sonneneinstrahlung sollte vermieden werden.

Der Wasserbedarf  dieser Pflanze ist relativ hoch, besonders im Sommer muss kräftig gegossen werden. Zur Winterzeit werden die Wassergaben  etwas reduzieren. Während der Wachstumszeit sollte für eine konstante Feuchtigkeit gesorgt werden. Staunässe wird jedoch nicht vertragen. Man muss daher darauf achten, dass kein Wasser im Übertopf oder Untersetzer stehen bleibt. Zum Gießen sollte kalkarmes, temperiertes Wasser, wenn möglich Regenwasser verwendet  werden.

Da sie aus den Tropen stammt benötigt sie hohe Luftfeuchtigkeit, deshalb sollte Tacca chantrieri öfters mit lauwarmen Wasser besprüht werden. Eine Kultivierung in beheizten  Pflanzenvitrinen oder speziellen Wärmehäusern wäre optimal. Dort ist für hohe Luftfeuchte gesorgt und eine konstante Temperatur gesichert. Tacca chantrieri braucht eine Mindesttemperatur von 17 Grad, sie reagiert auf kalte Füße sehr empfindlich.

Umgetopft wird im Frühjahr in nur wenig größere Pflanzengefäße, dafür verwendet man nährstoffreiches, torfhaltiges Substrat.

Zur Hauptwachstumszeit kann  die Pflanze alle 2 Wochen mit Flüssigdünger versorgt werden.

Die Vermehrung erfolgt durch Teilung der Rhizome.

 

 

 

© 2008-2015 by www.blumenwissen.com    Infos unter Impressum