blumenwissen.com

 

    Home Zimmerpflanzen Sukkulenten Balkonpflanzen Gartenpflanzen
                                                  Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz

 

    Allgemeine Pflegehinweise
   Substrat
   Standort
   Gießen
   Umtopfen
   Kakteenpflege
   Mond und Pflanzen
   Pflanzen vermehren
   Forum

   nützliche Webseiten

 
 
 

 

 

Zamioculcas zamiifolia

Kartonpapier-Palme, Zamie

Zamioculcas zamiifolia wird im Volksmund auch Kartonpapier-Palme oder irreführend Zamie genannt. Sie stammt aus Ostafrika und gehört zur Familie der Aronstabgewächse (Araceae). Im Durchschnitt wird die Pflanze 40 bis 60 cm hoch, bei guter Pflege und entsprechend großem Topf kann sie aber auch schon mal  eine Höhe von 1,50 Meter erreichen. Sie entwickelt wunderschöne dicke, dunkelgrüne, glänzende Blätter, die aus einem dicken Stiel sprießen der auch als Wasserspeicher der Pflanze dient.  

Pflege:

Zamioculcas ist eine sehr robuste und wiederstandsfähige Zimmerpflanze, daher gut geeignet für Anfänger.

Obwohl diese immergrüne Pflanze mit nur wenig Licht auskommt bevorzugt sie einen hellen Platz. Je heller sie steht desto schneller wächst sie. Bitte jedoch keiner prallen Sonne aussetzen!

Da sie aus den tropischen Ostafrika kommt braucht sie eine Temperatur von 18 bis 24 Grad, kann im Winter auch etwas kühler stehen, die 10 Grad sollten jedoch nicht unterschritten werden um Kälteschäden zu vermeiden.

Vorübergehende Trockenheit macht ihr nichts aus. Dauert die Trockenheit jedoch zu lange an sterben die Blätter ab. Die Pflanze dann aber bitte  nicht gleich wegwerfen, denn sie treibt  wieder neu aus.  Dasselbe kann bei zu viel  Nässe passieren.

Gedüngt wird in der Wachstumszeit alle 14Tage mit  flüssigen Blattdünger in angegebener Dosierung. Steht sie im Winter kühl braucht es keine Düngung.

Umtopfen sollte man nur, wenn die Pflanze das alte Pflanzengefäß vollkommen durchwurzelt hat, dabei verwendet man gut wasserdurchlässiges Substrat.

Die Vermehrung erfolgt durch Teilung des Wurzelballens.

 

 

 

© 2008-2018 by www.blumenwissen.com    Infos unter Impressum