blumenwissen.com

 

    Home Zimmerpflanzen Sukkulenten Balkonpflanzen Gartenpflanzen
                                                  Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz

 

    Allgemeine Pflegehinweise
   Substrat
   Standort
   Gießen
   Umtopfen
   Kakteenpflege
   Mond und Pflanzen
   Pflanzen vermehren
   Forum

   nützliche Webseiten

 
 
 

 

 

Passiflora caerulea

 Passiflora, Passionsblume

Es sind über 400 Arten bekannt, die am häufigsten bei uns kultivierte Art ist die Blaue Passionsblume (P. caerulea). Im Mittelmeergebiet sieht man sie nicht selten als Zaunbegrünung und hat inzwischen weite Verbreitung als Zierpflanzen gefunden. Das auffallendste Merkmal der Passiflora caerulea sind die faszinierenden Blüten, die einen Durchmesser von ca. 8 cm haben. Sie ist eine Kletterpflanze mit oftmals meterlang, rankenden Trieben.

Pflege:

Passionsblumen sind Sonnenanbeter, ideal  wäre nach  Eingewöhnung ein sonniger Platz im Feien. Viel Sonnenlicht wirkt sich förderlich auf die Blütenbildung aus. Eine hohe Luftfeuchtigkeit wirkt sich im übrigen positiv auf das Wachstum aus.

Obwohl P. caerulea aus den Tropen/Subtropen stammt, ist sie sogar bedingt frosthart. In Mitteleuropa kann man sie daher bis zu den ersten Nachtfrösten im Freien kultivieren. Danach muss sie entweder als Zimmerpflanze weiterkultiviert oder in einen kühlen Raum zur Überwinterung eingeräumt werden. 

Bei Überwinterung in einen kühlen Raum wirft die Passionsblume gerne Blätter ab. Das ist nicht weiter schlimm, da sich die Pflanze in die Ruhefase begibt.

Ende Februar, etwa 3 Wochen vor dem Umsetzen, kann die Pflanze auf sechs bis acht Augen zurückgeschnitten werden,  so bekommt man reich blühende, kurze Seitensprossen. 

Umgetopft wird jedes Jahr in nur wenig größere Pflanzengefäße, dafür verwendet man nährstoffreiches Substrat

Vermehrung erfolgt im Frühjahr durch Stecklinge (mit 2 bis3 Blätter) von kräftigen Seitentrieben. Diese sollen 2 bis 3 Blätter besitzen und in feuchtes Torf-Sand-Gemisch, bei einer Bodentemperatur von 25 C°, gesteckt werden. Die  Anzucht aus Samen  ist sehr langwierig und bringt meist wenig blühwillige Pflanzen.

 

 

 

© 2008-2018 by www.blumenwissen.com    Infos unter Impressum