blumenwissen.com

 

    Home Zimmerpflanzen Sukkulenten Balkonpflanzen Gartenpflanzen
                                                  Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz

 

    Allgemeine Pflegehinweise
   Substrat
   Standort
   Gießen
   Umtopfen
   Kakteenpflege
   Mond und Pflanzen
   Pflanzen vermehren
   Forum

   nützliche Webseiten

 
 
 

 

 

Solanum quitoense

Solanum,  Lulo-pflanze, Naranjilla, Jurassica,  Urzeitpflanze

Diese Pflanze stammt aus der Familie  der Nachtschattengewächse und ist bei uns eher selten zu finden. Solanum quitoense wird derzeit in Gartencentern unter den Namen Jurassica und Urzeitpflanze vermarktet.  Ursprünglich stammt sie aus dem tropischen Südamerika und besticht mit  ihrer ungewöhnlichen Blattpracht.  Die einzelnen Blätter sind tief gelappt, sowie  dicht mit harten Stacheln besetzt, diese stehen vertikal vom Blatt ab. Es handelt sich hier um einen mehrjährigen, immergrünen  Strauch, der eine Höhe von 3 Metern erreichen kann. Auffällig ist die, besonders bei hellem, sonnigem Standort, rötlich-purpurfarbene Nervatur der Blätter. Solanum quitoense bildet  bis 3cm großen duftenden, weißen Blüten aus denen sich dann Früchte entwicklen.

Pflege:

Ein heller bis halbschattiger Platz ist für  Solanum quitoense am besten geeignet. Direkte Sonneneinstrahlung (pralle Mittagssonne) sollte eher vermieden werden.

Da Solanum quitoense aus den Tropfen stammt braucht  sie ganzjährig einen warmen Standort bei 20 Grad. Sie kann im Winter jedoch auch etwas kühler stehen.

Das Substrat muss mäßig feucht gehalten werden, hierfür eignet sich weiches, temperiertes Wasser, am besten Regenwasser verwenden. Staunässe unbedingt vermeiden!

Im Sommer zur Hauptwachstumszeit kann die Pflanze einmal in der Wochen mit Dünger versorgt werden. Solanum quitoense ist ein Düngerfresser!

Umgetopft wird jedes Jahr in gut durchlässiges, nährstoffreiches Substrat, dem sollte Langezeitdünger zugefügt werden.

Solanum quitoense kann durch Aussaat oder mit Stecklinge vermehrt werden.

 

 

 

 

© 2008-2018 by www.blumenwissen.com    Infos unter Impressum